Sonntag, 2. März 2014

sinnvolle Arbeit


Ich möchte im Einklang mit der Natur leben - in der heutigen Zeit und Gesellschaft. Und wenn ich für mich eine Lösung gefunden habe, wie das gehen kann – dann würde ich gerne anderen Menschen dabei helfen, auch für sich eine Lösung zu finden.

Was mich am meisten stört an meiner aktuellen Lebenssituation, ist mein Job. Warum muß ich so viel Zeit in einem Büro verbringen, um Geld zu verdienen? Ehrlich gesagt, am liebsten würde ich gar kein Geld verdienen müssen. Wenn ich finanziell unabhängig wäre und monatlich genauso viel Geld zur Verfügung hätte wie aktuell durch den Job, dann würde ich gar nicht mehr berufstätig sein.

Das heißt ja nicht, daß ich dann nicht arbeiten würde. Ich arbeite sehr viel, auch jetzt, wo ich mal wieder krankgeschrieben bin. Aber ich arbeite eben anders. Ich arbeite vor allem daran, meine eigene Weiterentwicklung voranzutreiben, um ein rundum glücklicher Mensch zu werden. Außerdem unterstütze ich meine derzeit kranke Freundin.

Für die Gesellschaft zählt das nicht als sinnvolle Arbeit. Aber mich erfüllt es tief mit Sinn. Ich wünschte, es könnte noch lange so weitergehen. Derzeit weiß ich, wofür ich morgens aufstehe und was mein jeweiliges Tagesziel ist.

Kommentare:

  1. Da stimme ich Dir voll und ganz zu - an sich selbst zu arbeiten, an der Weiterentwicklung ist ein Full-Time-Job und da lässt man auch abends um 17 Uhr nicht den Griffel fallen sondern das geht weit über das Pensum einer weltlichen Arbeit hinaus. Ich finde es auch schade, dass man in dieser Welt für solch eine "Arbeit" keine Anerkennung und schon gar kein Gehalt erhält. Deshalb bin ich u.a. auch für das bedingungslose Grundeinkommen - es würde den Menschen, die das wollen, die Möglichkeit geben, an ihrer Entwicklung zu arbeiten und ihren Weg so zu gehen, wie sie es sich wünschen.

    Ich denke, dass die Gesellschaft noch sehr lange brauchen wird, bis sie die Weiterentwicklung als sinnvolle Arbeit ansehen wird. Noch sind wir zu sehr im Kapitalismus gefangen.

    Wo Du aber bei eigener Realität kreiieren bist - es gibt viele die sagen, dass man das Geld vom Universum auf verschiedenen Wegen zur Verfügung gestellt bekommt, wenn man dafür bereit ist und a) genug Vertrauen hat und b) nicht mehr bewertet, wo und welche Weise das Geld kommt. Tja, bei mir funktioniert es manchmal, wenn ich Geld brauche und mir welches Wünsche, aber mein Vertrauen ist noch nicht groß genug. Aber ich arbeite dran :)

    Aber es ist doch auch toll, dass Du in Deiner Weiterentwicklung solch einen tiefen Sinn gefunden hast, das macht es bestimmt auch einfacher täglich ins Büro zu gehen, solange das eben noch nötig ist. Eines Tages wirst Du Menschen das lehren, was Du gelernt hast und dann machst Du Dich selbständig und lebst von dem was Du damit verdienst. Das tun andere auch, das kannst Du sicher auch schaffen!

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. :-)

      Ich hadere ja oft mit meinem Beruf, und weiß doch, daß Hadern mit der Ist-Situation (die ich selber erschaffen habe) der beste Weg ist, sie zu behalten und eben nicht zu verändern. ;-)

      Deshalb bemühe ich mich seit einiger Zeit, auch die positiven Dinge zu sehen. Ich bekomme ein regelmäßiges Einkommen, und wenn ich gar nicht kann, darf ich mich krankmelden und erhalte trotzdem mein Geld. Das ist doch eine sehr großzügige Einrichtung, finde ich.

      Ich ändere ja schon viel in meinem Leben. Irgendwann werde ich eine andere Arbeit leisten, die mir mehr entspricht. Und das Geld würde ich auch aus anderen Quellen als eigener Arbeitsleistung gerne annehmen. Ich habe schon gut 27 Jahre im Sinne der Gesellschaft gearbeitet, vielleicht reicht das ja bald mal.

      Eines meiner Ziele für dieses Jahr ist es, im Rahmen meiner Wildnisausbildung eine tragfähige Vision für meine zukünftige Arbeit zu entwickeln.

      Danke fürs Mutmachen. :-)

      Liebe Grüße,
      Louise

      Löschen
  2. Hallo Louise,
    gerade bin ich auf deinen Blog gestoßen und musste mich sofort als Follower eintragen, so sehr haben mich deine Berichte, die ich in der Schnelle lesen konnte, beeindruckt !
    In vielen Dingen stimme ich dir uneingeschränkt zu.
    Jetzt muss ich mir Zeit nehmen, um mich mal genauer durch deine Beiträge durch zu arbeiten.
    Vielleicht besuchst du mich ja auch einmal, ich würde mich freuen.
    Lieben Gruß
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,

    willkommen in meinem Blog. :-)

    Ich schreibe hier zunächst für mich selbst, ich bin nicht so sehr auf Außenwirkung bedacht (unter anderem ist mein Layout seit dem Start unverändert, und sehr übersichtlich ist es bei mir auch nicht). Umso mehr freue ich mich, wenn ich andere Menschen damit anspreche.

    Ja, ich werde Dich auch mal besuchen.

    Liebe Grüße,
    Louise

    AntwortenLöschen