Freitag, 23. November 2012

mein WEG geht weiter

Hallo ins Netz. :-) Ich war lange nicht mehr hier, muß mich erstmal zurechtfinden. Vielleicht werde ich mal wieder öfter hier schreiben. Denn ich bin wieder drin im Selbsterweiterungsprozeß. Bis über beide Ohren. Ich habe mich Hals über Kopf in ein neues gewaltiges Abenteuer gestürzt. Das ist soo spannend, ich weiß vorher nie, was passieren wird. Ich habe einen neuen Mentor. Er hat mir eigentlich nur eine neue Regel gegeben, an die ich mich jetzt halte: ein ambitioniertes Sporttraining. Und schon bricht in meinem ganzen Leben das Chaos aus. Das ganze mühsam mit Draht zusammengeflickte Geflecht des Alltags bricht zusammen, die üblichen Routinen werden fragwürdig oder funktionieren schlicht nicht mehr. Naja, nicht ganz so schlimm wie ich es früher schon erlebt habe. Denn ich bin jetzt auf einer höheren Stufe der Selbsterkenntnis angelangt (glaube ich zumindest). Ich habe auch mehr Ressourcen, auf die ich zurückgreifen kann, wenn es mit dem psychischen Prozeß so richtig losgeht. Aber dennoch ist es immer wieder überwältigend, wie viel innerhalb kürzester Zeit auf mich einstürzt. Wie ein innerer Tsunami. Ich bin seit Montag 3mal im Wald gelaufen, was ich seit meiner Schulzeit nicht mehr gemacht habe, und habe zweimal ein Krafttraining absolviert. Und schon ändert sich alles. Als ich heute den Arbeitsplatz verließ, war ich geistig, psychisch und körperlich so sehr erschöpft und fühlte mich kränkelnd, daß ich mich zu Hause nur noch mit einem Tee ins Bett legen wollte. Aber nun stelle ich verwundert fest, daß ich voller Energie meinen Haushalt schmeiße, hier räume, da ein bißchen putze, Wäsche orgelt auch schon, und es geht mir gut. Mein Körper verändert sich schon, in soo kurzer Zeit. Ich habe schon 2-3kg abgenommen (sicher zum Teil Wasserverlust), in meinem Gesicht werden die Konturen schärfer, ich habe ein verändertes Körpergefühl. Wahnsinn! Ich habe das Ziel, innerhalb der nächsten Wochen mein Übergewicht deutlich zu reduzieren und meinen Diabetes zu heilen. Und falls das nicht reicht, dann eben in ein paar weiteren Wochen hintendran, in denen ich dann ebenfalls meinen Körper trainieren werde.

Kommentare:

  1. Willkommen zurück ;)
    Schön ist das und würd mich freuen wieder mehr von Dir zu lesen, weil ich Deinen Weg so interessant finde.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regenfrau,

    danke, daß Du mir nach so langer Zeit noch die Stange gehalten hast.

    Ich muß erst einige Probleme mit meinem Computer lösen, bevor ich hier wieder mehr schreiben kann.

    Weißt Du vielleicht, woran es liegt, daß ich keine Absätze mehr in meinem Text habe, obwohl ich diese doch eintippe?

    Dieser Fließtext in einem fort ist ja scheußlich zu lesen.

    LG Louise

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Louise,

    das Problem kenn ich. Es tritt aber nur auf wenn ich den Text vorher auf nem normalen Schreibprogramm (Word ect.) schreibe, dann kopiere und im Blog einfüge.
    Manchmal hilft es, wenn ich einen doppelten Absatz einfüge, also mehrmals ENTER drücke.
    Und was auch half: Aktuelle browser benutzen.
    Vielleicht gibt sich das Problem dann, wenn Du Deine anderen Sachen am Pc gelöst hast.
    Viel Glück dabei :-)

    AntwortenLöschen